Lipsias Löwen

Stadt.Fest.Spiel
Theaterperformance vom Theater Titanick zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Leipzig

THEATER TITANICK

www.titanick.de
www.leipzig.de

Einer von sechs Köpfen: "Wissenschaft + Bildung" - noch im Rohbau - bei den ersten Proben im Frühjahr 2015

Einer von sechs Köpfen: "Wissenschaft + Bildung" – noch im Rohbau – bei den ersten Proben im Frühjahr 2015

Im Jahr 2015 feierte die Stadt Leipzig das 1000-jährige Jubiläum ihrer urkundlichen Ersterwähnung. Am 30. Mai 2015 fand zu diesem Anlass ein Großer Festumzug mit über 10.000 Zuschauern statt, der am späten Abend in einem großen Finale auf dem Augustusplatz vor über 25.000 Schaulustigen einen Höhepunkt fand.

Ich spielte die Laborrate Einstein auf einem der fahrenden Köpfe („Wissenschaft und Bildung“). Seine Tournee begann schon um 14 Uhr im Mariannenpark. Seine Route führte über die Herrmann-Liebmann- und Bergstraße zur Dresdner Straße und von da zur Johannisallee.

Routenplan

Routenplan


Der Weg führte nach Stopps am Botanischen Garten und der Uniklinik weiter über die Straße-des-18.-Oktober Richtung Grünewaldstraße und Universitätsstraße. Zum letzten Mal hielt der Professor mit seinem fahrenden Labor am späten Nachmittag an der Moritzbastei. Gegen 21.30 Uhr reihte sich der Kopf dann am Augustus-Platz in das große Finale mit den anderen fünf Köpfen ein, die aus allen Himmelsrichtungen eingetroffen waren. Die große Löwenmutter Lipsia erwartete sie bereits sehnsüchtig.

Besetzung

  • Professor Dr. Licht – Simone Cohn-Vossen
  • Assistent Albert – Florian Teller
  • Laborratte Einstein – August Geyler

Regie:
Volker Insel und Karsten Kriesel

Einmalige Vorstellung

  • Die einmalige Aufführung fand am 30. Mai 2015 in Leipzig statt.


Bühnenfotos

Pressefotos

no images were found